DEUTSCH
ENGLISH
 
NEWS  VITA  KONTAKT  IMPRESSUM 
 
 
 
 
 
 

KAISERLICHES FESTSCHLOSS HOF

LAND- UND JAGDSITZ PRINZ EUGENS

Prinz Eugen von Savoyen, der große österreichische Feldherr, Staatsmann, Kunstmäzen und Bauherr, ließ sich in den 1720er Jahren auf einem über 50 Hektar großen Areal von seinem Lieblingsarchitekten Johann Lucas von Hildebrandt einen Land- und Jagdsitz erbauen. Das prächtige Ensemble aus hochherrschaftlichem Wohngebäude, kunstvollem Terrassengarten und idyllischem Gutshof ist österreichs größte Schlossanlage auf dem Lande und hat nach umfangreichen Revitalisierungsarbeiten ihren alten Glanz, ihre ursprüngliche Würde und ihre einstige Bestimmung als Ort prachtvoll inszenierter Feste wieder zurückerhalten.

Auch der barocke Gutshof, einer der größten Meierhöfe in Europa, wurde für die  Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Im Meierhof wurden Werkstätten eingerichtet, anhand derer die Besucher das barocke Leben kennenlernen können (Drechslerei, Töpferei, Korbflechterei, Gärtnerei, Schnapsbrennerei). Die Orangerie zählt zu den größten und auch ältesten (1729/30) barocken Bauten dieses Typus in Europa. Zudem besitzt sie die einzige erhaltene und wieder in Funktion gesetzte unterirdische Warmluftheizung.

Dauer: ca. 6 Stunden. Eintrittgelder und Buskosten nicht inkludiert.

» Anfrage/Buchung