Die Kunst- und Wunderkammer

Die Kunstkammer Wien ist weltweit die bedeutendste ihrer Art und seit 1. März 2013 nach einer Dekade Schließzeit in neuer Pracht wieder für alle zugänglich.

© Kunsthistorisches Museum Wien
© Kunsthistorisches Museum Wien
© Kunsthistorisches Museum Wien
© Kunsthistorisches Museum Wien
© Kunsthistorisches Museum Wien
© Kunsthistorisches Museum Wien
previous arrow
next arrow
Slider

Vom späten Mittelalter bis zur Barockzeit sammelten die Kaiser und Fürsten aus dem Hause Habsburg hier das Seltene und Außergewöhnliche und die Künstler schufen für sie virtuose Kunstkammerstücke aus kostbaren Materialien wie Elfenbein, Bronze und Gold.

Als »Wiege des Kunsthistorischen Museums« umfasst die Kunstkammer Wien in ihren kostbaren Höhepunkten herausragende Goldschmiedearbeiten wie die berühmte »Saliera« von Benvenuto Cellini, Spitzenleistungen der Skulptur, darunter die »Krumauer Madonna«, sowie meisterhafte Bronzestatuetten, filigrane und bizarre Elfenbeinarbeiten, virtuose Steingefäße, aber auch komplizierte Automaten und vieles mehr.