Wiener Staatsoper

Die Wiener Staatsoper gehört zweifellos zu den renommiertesten Opernhäusern der Welt.

© Wehr & Wehr
© Wehr & Wehr
previous arrow
next arrow
Slider

Ungefähr 300 Tage im Jahr sind die besten Sänger, Dirigenten, Tänzer und Musiker engagiert und präsentieren etwa 70 verschiedene Werke, wodurch die Staatsoper die eifrigste Opernkompagnie der Welt ist. Dabei ist das Repertoire überwältigend breit: von der frühen Oper bis hin zu zeitgenössischen Werken.

Letztendlich erhebt die Wiener Staatsoper auch den Anspruch, das herausragendste und älteste Opernorchester der Welt zu besitzen, denn es besteht aus Mitgliedern der Wiener Philharmoniker.

Um das Opernhaus kennenzulernen, ist eine Führung besonders empfehlenswert. Im Rahmen der Führung werden das Foyer, die Hauptstiege, der Teesalon, der Marmorsaal, das Schwind-Foyer, der Gustav-Mahler-Saal und das Auditorium mit einem Blick auf die riesige Bühne gezeigt.

Aufgrund der regen Spieltätigkeit sind nicht an allen Tagen und zu jeder Uhrzeit Führungen möglich. Mögliche Führungstermine werden vom Opernhaus ca. 2 Monate im Voraus bekannt gegeben.